Einfach aber Systemfähig

BFS Lastmanagementsysteme haben folgende Merkmale

  1. Systemfähig
  2. Kundenneutral
  3. Interaktionell
  4. Langzeitwirkend

Funktionalität:

  • genaue Ermittlung von von Restguthaben bis zur großen Inspektion
  • Warnung vor Ablauf der sicheren Betriebsperioden
  • verhinderen ungewollter und gefährlicher Lastzustände

Kundenvorteil:

  • lagenunabhängig einbaubar
  • auf den Einsatz individuell projektiert
  • Randbedingungen sind erfaßt

Kundennutzen:

  • optimales Ausnutzen der Antriebstränge zur Grenze der Materialermüdung
  • Verhinderung vorschneller Kosten und Investitionen
  • Der Status ist immer zur Hand und planvolles Vorgehen ist ganz normal
Der Kommentar...

Überlastsicherung und Kontrolle der Lebensdauer von Hubwerken

ab 1991 sind alle Serienhebezeuge mit einer Überlastsicherung auszurüsten. Diese Forderung aus der Unfallverhütungsvorschrift wurde dann auf andere Hubwerke ausgeweitet. Parallel dazu gibt es diese Forderung mit der Verankerung in den Maschinenrichtlinien und sind heute in diversen Verordnungen und Arbeitschutzbestimmungen.

Lastmanagementsysteme sind für den Anwendungsfall auszulegen

und davon gibt es einige. Aus der Sicht von 2017 startet es bei der Gefährdungsbeurteilung, geht dann weiter in die 13849-1 zu der man die EN 62061 einbindet.

Also gilt grundsätzlich: Der Anwendungsfall bestimmt das System!


« zurück