Schwenkkrane für die Deutsche Bahn

Fahrende oder hängende Schwenkkrane in besonders kurzer Bauart

 

2013 hat die Veaxogruppe ganz besondere Schwenkkrane für die Instandhaltung und Wartung an Hochgeschwindigkeitswagen der Deutschen Bahn geliefert.

2 Stück, 70m lange Laufbahnen eines Wartungsdocks für Züge, wurden in Zusammenhang mit dem gesamten Stahlbau in Betrieb genommen.

Selbst bei seitlicher Lastaufnahme der Nutzlast von 1.000 kg, kann die maximale Fahrgeschwindigkeit von 40 m/min genutzt werden. Der stabile und mit Kugeldrehverbindung gelagerte Ausleger hebt das Fahrwerk auf der Rückseite zwar an, aber die Sonderausführung der Zweischienenkatze sorgt mit dem Quadroantrieb für störungsfreie, funkgesteuerte Bewegung.

Auch an die Sicherheit wurde in besonderem Maße Anforderung gestellt:

So wird die Schwenkbewegung nur in den stützenfreien Bereichen gestattet. Die Freischaltung der Fahrdrähte erfolgt erst, wenn die Krane ihre sicherheitsüberwachte Parkposition erreicht haben.

Schwenkkran Schwenkkran

Zurück


« zurück